Ausflugstipps in die Natur

Ausflugstipps in die Natur

Unsere Hotels liegen in einem faszinierenden und immer wieder überraschenden Lebensraum. Ob zu Fuß, mit dem Rad oder PKW, in der nahem Umgebung gibt es eine Vielzahl von Ausflugsmöglichkeiten in die Natur.

Am bekanntesten ist sicher unser Nationalpark Wattenmeer, der 2009 zum UNESCO Weltnaturerbe ernannt wurde.

Doch die Natur beginnt bereits direkt am Hotel Be natural. Vom Hotel blicken Sie auf die Eider, dem längsten Fluss in Schleswig-Holstein. Während sie an der Quelle nahe Kiel Süßwasser führt, vermischt sich das Wasser in Richtung Nordseemündung immer weiter mit dem Salzwasser, so dass wir in Tönning Brackwasser haben, eine Mischung aus Süß- und Salzwasser. Angeln ist in der Eider mit einem Angelschein möglich und die Vielzahl der Fische ist beindruckend. Während einer Fahrt mit dem Schiff der Adler Reederei können Sie beim Seetierfang einige der Fischarten aus nächster Nähe betrachten. Und mit ein wenig Glück können Sie auch die in der Eider lebenden Seehunde beobachten. Manchmal schwimmen Sie auch am Hotel entlang Richtung Tönninger Hafen.

Direkt am Hotel Be natural führt der Eiderradweg vorbei. Er bringt Sie von Tönning am Katinger Watt vorbei zum Eidersperrwerk, dem größten Küstenschutzbauwerk Deutschlands. Vorbei an Schafen auf den Deichen sind sie bereits nach wenigen Kilometern im Katinger Watt angekommen. Ein Name, der heutzutage täuscht. Bis zum Bau des Eidersperrwerks waren hier Wattflächen. Durch das Sperrwerk wurden diese trockengelegt. Entstanden ist eine einzigartige Flora und Fauna. Von Salzwasserpflanzen bis hin zu Süßwassergewächsen und Vielzahl an tierischen Bewohnern lässt sich auf den verschiedenen Wanderwegen überall etwas Neues entdecken und beobachten. Seit vielen Jahren brütet ein Seeadlerpaar im Wald und von den Aussichtstationen lassen sich Gänse, Reiher, Säbelschnäbler, Kiebitze und viele mehr in Ruhe beobachten. Der Wald ist übrigens angepflanzt worden und für unsere Region eine der größten Waldflächen. Viel Wissenswertes zum Katinger Watt erfahren Sie im NABU Haus. Hier werden auch geführte Touren angeboten.

Direkt am Eidersperrwerk brüten in den Sommermonaten Lachmöwen und Küstenseeschwalben. Dann ist hier mächtig was los und das Geschnatter ist schon von Weitem zu hören. Nur an wenigen Orten kann man die Aufzucht der kleinen Küstenseeschwalben so gut beobachten.

Auf der Innenseite des Sperrwerks kommt regelmäßig ein Seehund vorbei um Fische zu fangen, während auf den Wattflächen bei Ebbe oft Austernfischer zu beobachten sind.

Doch auch eine Tour über Land bietet immer wieder Überraschungen und neue Einblicke. Wir sind sehr froh, dass sich die Population der Kiebitze gut entwickelt. Immer wieder sieht man Reiher auf den Feldern und an den Landwegen halten Wanderfalken Ausschau nach Beute. Hier und da sind auch Eulen, Uhus und Fledermäuse zu beobachten.

Zu empfehlen ist der Besuch des Multimar Wattforums bei uns in Tönning. Hier können Sie die faszinierende Unterwasserwelt der Nordsee in 37 Aquarien entdecken. Hätten Sie gedacht, dass es dort „schwangere Männer“ gibt oder Fische, die ihr Geschlecht ändern können? Nehmen Sie sich Zeit für den Besuch, der für kleine wie auch große Besucher viele spannende Geschichten bereithält.

Gerne geben wir Ihnen an der Rezeption weitere Tipps für Ausflüge.

Gesund und fit durch den Winter

Gesund und fit durch den Winter

Nicht nur in Corona-Zeiten lauern Viren, insbesondere im Herbst und Winter gibt es immer wieder Erkältungswellen. Stärken Sie Ihr Immunsystem und kommen Sie gesund durch die kalte Jahreszeit.

Mit der Kraft der Natur – schon jeder Spaziergang an der Nordsee ist Thalasso pur. Bei den Herbst- und Winterstürmen werden an der Wasserkante besonders viele Aerosole freigesetzt. Die Ruhe am Strand genießen, einen schönen Spaziergang unternehmen und vom Wind einfach mal die Gedanken und Sorgen davon pusten lassen, das ist Entspannung pur. Besonders gemütlich wird es danach in der warmen Stube bei einem heißen Tee oder einem Pharisäer – dem Nationalgetränk der Nordfriesen.

In unserem Hotel Be active bieten wir Ihnen des Weiteren viele Gesundheitsangebote an. Neben Massagen und Wellnessbehandlungen können Sie mit professionellen Fastenleiterinnen sowohl Basen- als auch Heilfasten.

Beim Heilfasten wird auf feste Nahrungsmittel verzichtet. Sie genießen Wasser, Tees und Brühe und Entgiften so ihren Körper. Die Selbstheilung wird angeregt. Zusätzlich zum Fasten werden je nach Angebot Yogakurse, Leberwickeln, gemeinsame Ausflüge und Feldenkrais-Kurse angeboten.

Beim Basenfasen hingegen nehmen Sie vorwiegend basische Lebensmittel zu sich, um den Körper zu entschlacken und zu entgiften. Eine Kombination mit Entspannungsangeboten sorgt auch hier für die Stärkung der Abwehrkräfte und des inneren Gleichgewichts.

Körperliche Achtsamkeit und Entspannung bietet unsere langjährige Yoga-Lehrerin Daniela Lafrentz mit ihren Yoga Retreat Wochenenden an, bei denen sie Hatha Yoga und Yin Yoga unterrichtet.

Oder wie wäre es mit einem Qi Gong & Tai Chi Wochenende? Erleben Sie eine Mischung aus Praxis und Theorie, aus Bewegung und meditativen Elementen, aus Einzelübungen und Bewegungsformen.  Für alle Altersklassen, auch ohne Vorkenntnisse geeignet!

Individuelle Angebote und Kuranwendungen wie zum Beispiel Schwefelbäder und Schlickpackungen sind der Dünentherme in St. Peter-Ording (ca. 18 km) möglich. Sie können St. Peter-Ording mit dem PKW wie auch bequem mit dem Zug ab Tönning erreichen.

Stellen Sie sich Ihren persönlichen Gesundheitsurlaub zusammen. Wir beraten Sie gern.

Rad- und Wandertouren

Rad- und Wandertouren

Rund um Tönning und an der Nordsee Schleswig-Holstein gibt es zahlreiche Rad- und Wandertouren von unterschiedlicher Länge. Fast überall kann man mit Blick auf die Nordsee entlang der Deiche fahren und wandern, urige Dörfer besuchen, die Weite der Landschaft genießen und in kleinen Cafés und Restaurants die typischen Eiderstedter Gerichte genießen.

Gerne stellen wir Ihnen nachfolgend einige Touren vor:

Eiderradweg

Direkt am Hotel be natural vorbei führt der Eiderradweg in Richtung Eidersperrwerk. Am Deich entlang, durch das alte Fischerdorf Olversum und das Naturschutzgebiet Katinger Watt gelangen Sie zum Eidersperrwerk, dem beeindruckenden Küstenschutzbauwerk. Es sorgt dafür, dass es auch bei Sturmflut keine Überschwemmungen mehr im Hinterland der Eider – zum Beispiel in Tönning – gibt. Zurück können Sie entweder am und auf dem Deich nördlich vom Katinger Watt radeln und zum Beispiel die älteste Schankwirtschaft Nordfrieslands „Schwankwirtschaft Andresen“ besuchen, oder ihre Rückreise über das nördliche Dithmarschen auf der anderen Eiderseite antreten. (Länge: 30-35 km)

Kirchentouren Eiderstedt

Fünf ausgearbeitete Radtouren führen von Kirche zu Kirche auf Eiderstedt. Und Kirchen gibt es 18 auf unserer Halbinsel. Meist sind sie über 900 Jahre alt und haben so manch spannende Geschichte zu erzählen. In der Tourist-Information erhalten Sie das Kartenmaterial mit Kirchenbegleitheft.

Nordseeküsten-Radweg

Es ist der längste Fernradweg der Welt! Über 6000 Kilometer führt er durch acht Länder (Deutschland, Dänemark, Schweden, Norwegen, Schottland, England, Belgien und die Niederlande). In Schleswig-Holstein führt die Strecke von Hamburg an der Elbe entlang durch Dithmarschen zu uns nach Nordfriesland. Selbstverständlich können auch nur Teilstrecken gefahren werden.

Wikinger-Friesen-Weg

Quer durch Schleswig-Holstein führt der Wikinger-Friesen-Weg: Von St. Peter-Ording im Westen, bis Maasholm am Ostseefjord Schlei im Osten. Fast 300 Kilometer geht es gut ausgeschildert durch das Land mit vielen Stationen, Infotafeln und Hörstationen. Alle Informationen finden Sie hier: https://www.wikinger-friesen-weg.de

Jakobsweg in Dithmarschen

Er ist bei weitem nicht so bekannt wie der berühmte Jakobsweg in Spanien, doch seit 2013 kann man auch auf dem Dithmarscher Jakobsweg entlang alter Handelswege von Friedrichstadt bis Brunsbüttel pilgern.

Tipp: Wir haben zwar keine großen Höhenunterschiede, doch kann der Wind auch mal kräftiger pusten. Schauen Sie sich vorab die Windvorhersage an und planen Sie Ihre Tour entsprechend. Bei einigen Touren können Sie mit Rückenwind radeln und wandern und zum Beispiel für den Rückweg die öffentlichen Verkehrsmittel nutzen.

 

Tipps für den Urlaub mit Hund

Tipps für den Urlaub mit Hund

Wir freuen uns, wenn Sie mit Ihrer Fellnase bei uns im Hotel Be natural Urlaub machen. Außer dem Hundestrand neben unserem Hotel gibt es noch viele weitere Ausflugsmöglichkeiten in der Region.

Am zwölf Kilometer langen Sandstrand von St. Peter-Ording finden Sie ausgewiesene Freilaufflächen für Hunde und Strandkorbpodeste für Urlauber mit Hund. So steht dem gemeinsamen Badetag nichts mehr im Wege. Wo sich diese Flächen befinden sowie alle weiteren Informationen finden Sie in dieser Broschüre:

https://www.st-peter-ording.de/fileadmin/Mediendatenbank/03_PDFs/Flyer_Kataloge/Urlaub-mit-Hund-2019.pdf

Viele Ausflüge sind mit Hund möglich, wie zum Beispiel die Schiffstouren der Adler Reederei ab/bis Tönning zum imposanten Eidersperrwerk, die Grachtenfahrten in Friedrichstadt sowie die Wattwanderungen und Salzwiesenführungen.

Eine Bitte:

Bitte beachten Sie den Leinenzwang – insbesondere im Nationalpark, in den Naturschutzgebieten und auf den Deichen. Hier leben nicht nur viele Schafe, hier brüten und leben auch viele Vogel- und Tierarten, die schnell verschreckt werden, wenn freilaufende Hunde zu nahekommen. Nutzen Sie zum Toben bitte die für den Freilauf ausgewiesenen Orte.

Für besonders schöne Erinnerungsfotos mit ihrem Hund sorgt u.a. Annett Mirsberger mit Ihren Fotoshootings mit Hund(en). www.annettmirsberger.de

Auch Hundetrainer, Hundesalons und Tierärzte befinden sich auf Eiderstedt.

Wir heißen Sie und Ihren Vierbeiner herzlich willkommen!